VORSTELLUNG

Die Firma MetalTec 2001 Kft. mit je 50%-iger deutsch-ungarischer Beteiligung auf dem Standort in Ősi (12 km südwestlich von Székesfehérvár, 35 km südöstlich von Veszprém) gegründet. Unser Ziel mit der Firmengründung war es, auf unsere bestehenden Geschäftsbeziehungen – vor allem zu deutschen Partnern – basierend eine Fertigungsstätte zu errichten, die sowohl die Qualitäts- als auch die Quantitätsansprüche im Hinblick auf die Fertigung von Komponenten für die Automobilindustrie, für Hochspannungsanlagen sowie Sanitär-, tiefgezogenen oder verpressten Teilen erfüllen kann. Im Jahre 2002 hat sich der deutsche Partner aus der Gesellschaft ausgeschieden, seitdem wurde die Produktpalette überarbeitet, das Produktionsvolumen erhöht und auch unser Maschinenpark wurde erweitert. Unsere Kunden haben eine sehr gute Meinung über uns.

Seit Anfang 2004 sind wir in der Lage, Schneid-, Biege-, und Stanzwerkzeuge selbst herzustellen. Komplexere oder größere Werkzeuge, für die unsere Kapazitäten nicht ausreichen, lassen wir durch Partnerunternehmen. (GNSZ Kft., Veszprém) anfertigen. Sie sind in der Lage, mehrstufige, komplexe Serienwerkzeuge zu entwerfen und herzustellen. Unsere Mitarbeiter sind qualifizierte Fachkräfte, die in der Lage sind, einfache, geschnittene, gebogene, verpresste Metallteile sowie komplexe, mehrstufige Baugruppen in montierter oder geschweißter Konstruktion herzustellen.

Wir sind ferner bereit, Spezialkonstruktionen aus Stahl oder Edelstahl, die Schweiß- bzw. kombinierte Bearbeitungstechnologien fordern, komplett herzustellen. Wir verfügen über Erfahrungen bezüglich der Herstellung von Druckbehältern.

Fertigungshalle: 2.400 m2
Betriebsgelände: 15.500 m2
Lagerkapazität: 500m2
Mitarbeiteranzahl: 42 fő

Die Firma hat ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2009 implementiert. In der Hoffnung dass wir Ihr Interesse wecken konnten, freuen wir uns auf Ihre Anfrage, um die Grundsteine für unsere zukünftige Zusammenarbeit zu legen.
Wir stehen Ihnen jederzeit gerne, auch persönlich zur Verfügung.

Gyula Mónus
Geschäftsführender Direktor